besser überzeugen - besser lernen - besser fundraisen

Kursbuch Stiftungen empfiehlt SRS

Bislang galt das grüne Kursbuch Wirkung von PHINEO gewissermaßen als „die Bibel“ im gemeinnützigen Sektor, um praktische Schritte in Richtung Wirkungsorientierung zu gehen. Nun bekommt das dickleibige Handbuch gewissermaßen einen kleinen, schlanken Bruder an die Seite gestellt: das blaue Kursbuch Stiftungen  das unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-SA 3.0 DE veröffentlicht worden ist, d.h. frei geteilt, modifiziert und beliebig nachgenutzt werden darf.

Der Leitfaden ist in Kooperation mit der Bertelsmann Stiftung, dem Bundesverband Deutscher Stiftungen, der Haniel Stiftung, dem Stifterverband und der Wübben Stiftung erschienen. Er wendet sich vor allem an größere Förderstiftungen, denen ein wirkungsorientierter Ansatz dabei helfen kann, effektiver vorzugehen, aus eigenen Fehlern zu lernen und ihre Arbeit gegenüber internen Anspruchsgruppen und der interessierten Öffentlichkeit besser zu kommunizieren.

Zentrales Strukturelement des Leitfadens ist ein elfstufiger „Wirkungszyklus“, der die drei Phasen von Wirkungsplanung, Umsetzung/Monitoring und Verbesserung in weitere Teilschritte unterteilt. Die Entscheider und Projektmanager in Förderstiftungen finden in der Publikation sehr viele praktische Tipps, Checklisten und Grundregeln, die bei einer wirkungsorientierten Stiftungsarbeit beachtet werden sollten.

Dabei wird wiederholt der Social Reporting Standard (SRS) als praktisches Werkzeug empfohlen. Wie im Laufe der Lektüre deutlich wird, kann das Tool im Arbeitsalltag einer Stiftung die unterschiedlichsten Funktionen ausfüllen - von der Antragstellung bis zum Abschlussbericht: So unterstützt der SRS Fördernde dabei, die passenden Förderprojekte auszuwählen, verschiedene Projekte miteinander zu vergleichen, den eigenen Förderansatz bzw. die Wirkabsicht der Förderpartner pointiert darzustellen oder gar sich selbst und die Förderpartner qualitativ weiterentwickeln. Für Bettina Kurz, Ko-Autorin des Kursbuch Stiftungen, ist der SRS ein “Nachdenkformat”, das den Luxus eröffne, die eigene Arbeit zu reflektieren und die Basis für einen Förderdialog auf Augenhöhe bilde. Wir hätten es nicht schöner sagen können.

Social Reporting Standard | Wirkungsorientierte Berichterstattung für soziale Organisationen