Klappe auf, die Dritte: Social Impact Camp 03 in Frankfurt

Nach den erfolgreichen Social Impact Camps #01 in Köln und #02 in München starten wir nun in die dritte Runde, um gemeinsam das Thema "Wirksames Sozialunternehmertum" genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Social Reporting Initiative e.V. lädt dieses Jahr zusammen mit dem Social Impact Lab Frankfurt zur Veranstaltungsreihe "Weiter.wirken Sozialunternehmertum" ein.

Ort: Social Impact Lab, Frankfurt (Main)

Datum: 26. - 28. September 2018

Hier geht es zum Programm der gesamten Veranstaltung.

Was ist das Social Impact Camp?

Das Social Impact Lab Frankfurt und die Social Reporting Initiative e.V. laden zur Veranstaltungsreihe "Weiter.wirken Sozialunternehmertum" ein, dessen Herzstück das Social Impact Camp am 27.09. bildet. Diese beliebte Komposition bietet ihren Teilnehmenden kollegiale Beratung, fachliche Diskussionen sowie Wissenstransfer und Vernetzung. Denn nur über den offenen Austausch über fachliche Grenzen hinweg kann gesellschaftliche Veränderung eingeleitet und erreicht werden.

Das Social Impact Camp ist grundlegend ein Barcamp, angereichert mit knackigen ExpertInnen-Keynotes. Magdalena Keus von der FASE erklärt, worauf es Impact-Investoren bei Wirkungsmodellen ankommt und Johannes Müller von CorrelAid verrät uns, wie man soziale Probleme mit Datenanylase angehen kann.

Die Sessions werden ansonsten im klassischen Barcamp-Stil von den Teilnehmenden selbst angeboten, ausgewählt und besucht. Dieses Jahr erstmalig als zweitägige Veranstaltung konzipiert, werden außerdem am 28.09. in der "Wirkungswerkstatt" vertiefende Workshops angeboten. Hier geht's zu den konkreten Workshopangeboten mit Anmeldemöglichkeit.

Was steckt noch in "Weiter.wirken Sozialunternehmertum"?

Als Auftakt zum Camp wird es eine Podiumsdiskussion [26.09. | 19 Uhr] zum Thema "Vertrauen ist gut, Wirkung ist besser - Wie verbindet Impact-Denken Sozialunternehmen, Zivilgesellschaft und die öffentliche Verwaltung?" geben. Am darauffolgenden Abend [27.09. | 19 Uhr] küren wir zudem die diesjährigen Social Reporting Champs, lassen uns von ausgelobten Best-Practice Beispielen inspirieren und den Abend dann gemütlich bis feucht-fröhlich ausklingen.

Anmeldung und Tickets

Wer ein Ticket für die gesamte Veranstaltung über eventbrite hat, muss sich nicht extra anmelden. Menschen, die nur an einer oder beiden Abendveranstaltungen teilnehmen mögen, melden sich bitte hier gratis für dieselbigen an. Für das Social Impact Camp am 27.09 und /oder die Wirkungswerkstatt am 28.09. wird ein Ticket über eventbrite benötigt.

Für wen ist das Social Impact Camp?

Das Camp richtet sich sowohl an Wirkungserfahrene, EinsteigerInnen, Interessierte als auch KritikerInnen zum Thema Wirkung aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Sozialunternehmen, der Politik und Verwaltung, Stiftungen, der Freien Wohlfahrt, aus Vereinen und Organisationen, sowie von Bildungsinstitutionen und aus profitorientierten Unternehmen.

Freiwillige vor!

Das Social Impact Camp ist, was Ihr daraus macht: Kommentare, Anregungen und Fragen können bei Twitter unter dem Hashtag #wwsic hinterlassen werden. Für eine Sammlung der Interessensgebiete und konkrete Sessionvorschläge nutzt bitte folgendes Web-Dokument.

Unsere UnterstützerInnen machen's möglich:
Herzlich danken wir unseren Partnern aqtivator gGmbH und der Toladata GmbH.

 

Social Reporting Standard | Wirkungsorientierte Berichterstattung für soziale Organisationen